Steuerkanzlei Berlin
Steuerberater, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerberater Berlin, Steuerberater Mahlsdorf, Steuerberater Weißensee, Steuerberater Marzahn, Steuerberater Hellersdorf, Steuerberater Hoppegarten, Steuerberater Neuenhagen, Steuerberater Waldesruh, Steuerberater Köpenick, Steuerberater Friedrichshagen, Steuerberater Biesdorf, Steuerberater Kaulsdorf, Ärzte, Steuerberater Ärzte Berlin, Steuerberater Ergotherapeut, Steuerberater Physiotherapeut, Steuerberater Ergotherapie, Steuerberater Physiotherapie, Steuerberater Heilberufe, Steuerberater Mediziner,Steuerbüro, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerbüro Berlin, Steuerbüro Mahlsdorf, Steuerbüro Weißensee, Steuerbüro Marzahn, Steuerbüro Hellersdorf, Steuerbüro Hoppegarten, Steuerbüro Neuenhagen, Steuerbüro Waldesruh, Steuerbüro Köpenick, Steuerbüro Friedrichshagen, Steuerbüro Biesdorf, Steuerbüro Kaulsdorf, Ärzte, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut, Steuerbüro Physiotherapeut, Steuerbüro Ergotherapie, Steuerbüro Physiotherapie, Steuerbüro Heilberufe, Steuerbüro Mediziner, Steuerkanzlei, Steuerkanzlei Berlin, Steuerkanzlei Mahlsdorf, Steuerkanzlei Weißensee, Steuerkanzlei Marzahn, Steuerkanzlei Hellersdorf, Steuerkanzlei Hoppegarten, Steuerkanzlei Neuenhagen, Steuerkanzlei Waldesruh, Steuerkanzlei Köpenick, Steuerkanzlei Friedrichshagen, Steuerkanzlei Biesdorf, Steuerkanzlei Kaulsdorf, Ärzte, Steuerkanzlei Ärzte Berlin, Steuerkanzlei Ergotherapeut, Steuerkanzlei Physiotherapeut, Steuerkanzlei Ergotherapie, Steuerkanzlei Physiotherapie, Steuerkanzlei Heilberufe, Steuerkanzlei Mediziner, Steuerberater Ergotherapeut Berlin, Steuerberater Physiotherapeut Berlin, Steuerberater Ergotherapie Berlin, Steuerberater Physiotherapie Berlin, Steuerberater Heilberufe Berlin, Steuerberater Mediziner Berlin, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut Berlin, Steuerbüro Physiotherapeut Berlin, Steuerbüro Ergotherapie Berlin, Steuerbüro Physiotherapie Berlin, Steuerbüro Heilberufe Berlin, Steuerbüro Mediziner Berlin

 

Diplom-Finanzwirt
Thomas Schmidt
Steuerberater

Nordweg 65
OT Eden
16515 Oranienburg

Tel.: +49(0)3301 / 83 30 0
Fax: +49(0)3301 / 83 30 30
E-Mail: Stb-ThSchmidt@t-online.de

Sebastian Schulze
Steuerberater

Roelckestraße 24
13086 Berlin-Weißensee

Tel.: +49(0)30 / 92 40 30 110
Fax: +49(0)30 / 92 40 30 128
E-Mail: stb-Schulze@datevnet.de
Mobil: +49 (0) 171 / 56 54 555

Dr. Ingrid Albrecht
Steuerberaterin

Ebereschenallee 29
12623 Berlin-Mahlsdorf

Tel.: +49(0)30 / 56 54 52 0
Fax: +49(0)30 / 56 54 52 28
E-Maill: Stb-Albrecht@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 9 36 27 53

Holger Bierlein
Steuerberater

Starnberger Straße 10
15738 Zeuthen

Tel.: +49(0)33762 / 7 96 0
Fax: +49(0)33762 / 7 96 22
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Holger Bierlein
Steuerberater

Kranzer Straße 6/7
14199 Berlin-Schmargendorf

Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 0
Fax: Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 39
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Bilanzierung oder Einnahmen-Überschussrechnung? Teil 3

Liebe Leserinnen und Leser,

heute informieren wir Sie über die Behandlung der Finanzierungs- und Leasingkosten bei der Einnahmen-Überschussrechnung.
Zur Sicherung der Liquidität des Unternehmens ist es meistens notwendig, den LKW, PKW und andere wertvolle Wirtschaftsgüter zu finanzieren oder zu leasen.

Finanzierung:
Beispiel: Der Unternehmer erwirbt im Januar 2008 einen PKW zum Nettopreis von 20.000 EUR. Diesen Betrag finanziert er bei seiner Bank mit einer Laufzeit von 6 Jahren. Die Kreditrate soll jährlich 4.207 EUR betragen. Sie setzt sich im 1. Jahr aus 1.497 EUR Zinsen und 2.710 EUR Tilgung zusammen. Die monatliche Rate beträgt 350,58 EUR. Als Betriebsausgabe sind im 1. Jahr abzugsfähig:

3.333 EUR    Abschreibung (linear)
1.497 EUR     Zinsen
4.933 EUR    Summe

In den folgenden 5 Jahren sind die Abschreibungen und die Zinsen weiterhin als Betriebsausgabe absetzbar. Bei einer konstanten Rate nehmen die Zinsen ab. Die Tilgung steigt. Die Tilgung stellt keine Betriebsausgabe dar. Die Kreditaufnahme ist keine Betriebseinnahme.

Leasing:
Beispiel: Der Unternehmer least (mietet) den PKW über 3 Jahre. Er leistet eine Leasingsonderzahlung von 4.000 EUR. Die monatlichen Leasingraten betragen 350 EUR (Netto). Der Leasinggeber bleibt rechtlicher und wirtschaftlicher Eigentümer. Der Leasingnehmer hat die Option, den PKW nach Ablauf der Grundmietzeit zu kaufen oder zurückzugeben. Bei einer anerkannten Mietvereinbarung sind im 1. Jahr folgende Betriebsausgaben abzugsfähig:

4.000 EUR    Leasingsonderzahlung
4.200 EUR    Leasingrate

8.200 EUR    Summe


Die Leasingsonderzahlung ist hier als Betriebsausgabe sofort abzugsfähig, da der Leasingvertrag nicht länger als 5 Jahre läuft. Anderenfalls ist sie über die Laufzeit des Leasingvertrages aufzuteilen. Im 2. und 3. Jahr ist die Leasingrate in Höhe von 4.200 EUR als Betriebsausgabe abziehbar.

Wir beraten Sie gern bei der Entscheidung, ob Leasing oder Finanzierung.

Bitte wenden Sie sich an eine unserer Niederlassungen.