Steuerkanzlei Berlin
Steuerberater, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerberater Berlin, Steuerberater Mahlsdorf, Steuerberater Weißensee, Steuerberater Marzahn, Steuerberater Hellersdorf, Steuerberater Hoppegarten, Steuerberater Neuenhagen, Steuerberater Waldesruh, Steuerberater Köpenick, Steuerberater Friedrichshagen, Steuerberater Biesdorf, Steuerberater Kaulsdorf, Ärzte, Steuerberater Ärzte Berlin, Steuerberater Ergotherapeut, Steuerberater Physiotherapeut, Steuerberater Ergotherapie, Steuerberater Physiotherapie, Steuerberater Heilberufe, Steuerberater Mediziner,Steuerbüro, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerbüro Berlin, Steuerbüro Mahlsdorf, Steuerbüro Weißensee, Steuerbüro Marzahn, Steuerbüro Hellersdorf, Steuerbüro Hoppegarten, Steuerbüro Neuenhagen, Steuerbüro Waldesruh, Steuerbüro Köpenick, Steuerbüro Friedrichshagen, Steuerbüro Biesdorf, Steuerbüro Kaulsdorf, Ärzte, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut, Steuerbüro Physiotherapeut, Steuerbüro Ergotherapie, Steuerbüro Physiotherapie, Steuerbüro Heilberufe, Steuerbüro Mediziner, Steuerkanzlei, Steuerkanzlei Berlin, Steuerkanzlei Mahlsdorf, Steuerkanzlei Weißensee, Steuerkanzlei Marzahn, Steuerkanzlei Hellersdorf, Steuerkanzlei Hoppegarten, Steuerkanzlei Neuenhagen, Steuerkanzlei Waldesruh, Steuerkanzlei Köpenick, Steuerkanzlei Friedrichshagen, Steuerkanzlei Biesdorf, Steuerkanzlei Kaulsdorf, Ärzte, Steuerkanzlei Ärzte Berlin, Steuerkanzlei Ergotherapeut, Steuerkanzlei Physiotherapeut, Steuerkanzlei Ergotherapie, Steuerkanzlei Physiotherapie, Steuerkanzlei Heilberufe, Steuerkanzlei Mediziner, Steuerberater Ergotherapeut Berlin, Steuerberater Physiotherapeut Berlin, Steuerberater Ergotherapie Berlin, Steuerberater Physiotherapie Berlin, Steuerberater Heilberufe Berlin, Steuerberater Mediziner Berlin, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut Berlin, Steuerbüro Physiotherapeut Berlin, Steuerbüro Ergotherapie Berlin, Steuerbüro Physiotherapie Berlin, Steuerbüro Heilberufe Berlin, Steuerbüro Mediziner Berlin

 

Diplom-Finanzwirt
Thomas Schmidt
Steuerberater

Nordweg 65
OT Eden
16515 Oranienburg

Tel.: +49(0)3301 / 83 30 0
Fax: +49(0)3301 / 83 30 30
E-Mail: Stb-ThSchmidt@t-online.de

Sebastian Schulze
Steuerberater

Roelckestraße 24
13086 Berlin-Weißensee

Tel.: +49(0)30 / 92 40 30 110
Fax: +49(0)30 / 92 40 30 128
E-Mail: stb-Schulze@datevnet.de
Mobil: +49 (0) 171 / 56 54 555

Dr. Ingrid Albrecht
Steuerberaterin

Ebereschenallee 29
12623 Berlin-Mahlsdorf

Tel.: +49(0)30 / 56 54 52 0
Fax: +49(0)30 / 56 54 52 28
E-Maill: Stb-Albrecht@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 9 36 27 53

Holger Bierlein
Steuerberater

Starnberger Straße 10
15738 Zeuthen

Tel.: +49(0)33762 / 7 96 0
Fax: +49(0)33762 / 7 96 22
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Holger Bierlein
Steuerberater

Kranzer Straße 6/7
14199 Berlin-Schmargendorf

Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 0
Fax: Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 39
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Die Existenzgründung als Unternehmergesellschaft. Was ist steuerlich zu beachten?


Liebe Leserinnen und Leser,


seit dem 01.11.2008 können Existenzgründer eine GmbH in der Form der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) gründen.


Welche Erleichterungen sind damit verbunden? Die Erleichterungen sind in der kostengünstigen und unkomplizierten Gründung der Unternehmergesellschaft zu sehen. Schon ab einem Euro Stammkapital und unter Verwendung eines Musterprotokolls kann gegründet werden.


Was ist steuerlich zu beachten? Alle gesellschaftlichen und steuerlichen Regelungen einer GmbH gelten gleichermaßen für die Unternehmergesellschaft. Steuerlich betrifft das die Pflicht zur Bilanzierung, die Aufstellung einer Eröffnungsbilanz und die Bestimmungen zur steuerlichen Anmeldung. Von Beginn an sind die Vorschriften des Körperschaft-, Gewerbesteuer- und Umsatzsteuergesetzes zu beachten. Schon vor der Gründung einer Unternehmergesellschaft ist die Auseinandersetzung mit diesen Vorschriften wichtig. Es kann sonst gleich mit der Gründung teuer werden.


Welche Probleme können auftreten? Beispielsweise kann es schon zu Beginn der Gründung zur Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung kommen, wenn die Gesellschaft den Gründungsaufwand übernimmt, aber das eingezahlte Stammkapital nicht ausreicht, um diese gründungsbedingten Kosten zu decken. Problematisch ist es auch, wenn die Übernahme der Gründungskosten im Gründungsprotokoll nicht vertraglich exakt vereinbart ist. In solchen Fällen sieht die Finanzverwaltung eine "verdeckte Gewinnausschüttung", d. h. es können direkt Gewerbe-, Körperschaft-, und Abgeltungssteuern anfallen. Auch die Vorsteuer auf die Gründungskosten wird zurück gefordert, wenn die Kostenübernahme nicht geregelt ist.

Fallstricke gibt es ebenfalls bei der Bildung und Verwendung der gesetzlichen Rücklage. Diese Rücklage muss die Unternehmergesellschaft in Höhe eines Viertels des Jahresüberschusses (nach Abzug eines eventuellen Verlustvortrages) bilden. Sie darf nur zum Ausgleich von Verlusten oder zur Stammkapitalerhöhung verwendet werden. Die Rücklage darf nicht ausgeschüttet werden und wirkt sich auch nicht Steuer mindernd aus.


Weitere Auskünfte zur Unternehmergesellschaft erteilen wir Ihnen gern. Bitte sprechen Sie uns an!

Steuerberater Dr. Albrecht & Partner GbR