Steuerkanzlei Berlin
Steuerberater, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerberater Berlin, Steuerberater Mahlsdorf, Steuerberater Weißensee, Steuerberater Marzahn, Steuerberater Hellersdorf, Steuerberater Hoppegarten, Steuerberater Neuenhagen, Steuerberater Waldesruh, Steuerberater Köpenick, Steuerberater Friedrichshagen, Steuerberater Biesdorf, Steuerberater Kaulsdorf, Ärzte, Steuerberater Ärzte Berlin, Steuerberater Ergotherapeut, Steuerberater Physiotherapeut, Steuerberater Ergotherapie, Steuerberater Physiotherapie, Steuerberater Heilberufe, Steuerberater Mediziner,Steuerbüro, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerbüro Berlin, Steuerbüro Mahlsdorf, Steuerbüro Weißensee, Steuerbüro Marzahn, Steuerbüro Hellersdorf, Steuerbüro Hoppegarten, Steuerbüro Neuenhagen, Steuerbüro Waldesruh, Steuerbüro Köpenick, Steuerbüro Friedrichshagen, Steuerbüro Biesdorf, Steuerbüro Kaulsdorf, Ärzte, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut, Steuerbüro Physiotherapeut, Steuerbüro Ergotherapie, Steuerbüro Physiotherapie, Steuerbüro Heilberufe, Steuerbüro Mediziner, Steuerkanzlei, Steuerkanzlei Berlin, Steuerkanzlei Mahlsdorf, Steuerkanzlei Weißensee, Steuerkanzlei Marzahn, Steuerkanzlei Hellersdorf, Steuerkanzlei Hoppegarten, Steuerkanzlei Neuenhagen, Steuerkanzlei Waldesruh, Steuerkanzlei Köpenick, Steuerkanzlei Friedrichshagen, Steuerkanzlei Biesdorf, Steuerkanzlei Kaulsdorf, Ärzte, Steuerkanzlei Ärzte Berlin, Steuerkanzlei Ergotherapeut, Steuerkanzlei Physiotherapeut, Steuerkanzlei Ergotherapie, Steuerkanzlei Physiotherapie, Steuerkanzlei Heilberufe, Steuerkanzlei Mediziner, Steuerberater Ergotherapeut Berlin, Steuerberater Physiotherapeut Berlin, Steuerberater Ergotherapie Berlin, Steuerberater Physiotherapie Berlin, Steuerberater Heilberufe Berlin, Steuerberater Mediziner Berlin, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut Berlin, Steuerbüro Physiotherapeut Berlin, Steuerbüro Ergotherapie Berlin, Steuerbüro Physiotherapie Berlin, Steuerbüro Heilberufe Berlin, Steuerbüro Mediziner Berlin

 

Diplom-Finanzwirt
Thomas Schmidt
Steuerberater

Nordweg 65
OT Eden
16515 Oranienburg

Tel.: +49(0)3301 / 83 30 0
Fax: +49(0)3301 / 83 30 30
E-Mail: Stb-ThSchmidt@t-online.de

Sebastian Schulze
Steuerberater

Roelckestraße 24
13086 Berlin-Weißensee

Tel.: +49(0)30 / 92 40 30 110
Fax: +49(0)30 / 92 40 30 128
E-Mail: stb-Schulze@datevnet.de
Mobil: +49 (0) 171 / 56 54 555

Dr. Ingrid Albrecht
Steuerberaterin

Ebereschenallee 29
12623 Berlin-Mahlsdorf

Tel.: +49(0)30 / 56 54 52 0
Fax: +49(0)30 / 56 54 52 28
E-Maill: Stb-Albrecht@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 9 36 27 53

Holger Bierlein
Steuerberater

Starnberger Straße 10
15738 Zeuthen

Tel.: +49(0)33762 / 7 96 0
Fax: +49(0)33762 / 7 96 22
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Holger Bierlein
Steuerberater

Kranzer Straße 6/7
14199 Berlin-Schmargendorf

Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 0
Fax: Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 39
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Das Seeling- Steuersparmodell endet zum 31.12.2010

Liebe Leserinnen und Leser,

das Seeling- Steuersparmodell ermöglicht unter bestimmten Voraussetzungen den vollen Vorsteuerabzug für ein Gebäude, das teilweise betrieblich und teilweise privat genutzt wird.
Diese Möglichkeit können jedoch nur umsatzsteuerpflichtige Unternehmer nutzen. Den Ausgangspunkt für diese Regelung gab der europäische Gerichtshof mit Urteil vom 08.05.2003. Seitdem besteht die Möglichkeit, dass teils betrieblich und teils privat genutzte Gebäude vollständig dem Betrieb zugeordnet werden. Dadurch kann der volle Vorsteuerabzug aus dem Kaufpreis oder den Herstellungskosten für das Gebäude in Anspruch genommen werden. D.h. das Finanzamt zahlt die Vorsteuer in voller Höhe aus. Der private Anteil der Vorsteuererstattung muss jedoch in den folgenden 10 Jahren in jedem Jahr zu je 1/10 zurückgezahlt werden. Der Vorteil besteht darin, dass der Unternehmer über 10 Jahre einen zinslosen Kredit bekommt.

Beispiel:
Unternehmer A hat zum 01.01.2010 ein Gebäude für 400.000 EUR  zzgl. 76.000 EUR USt erworben.
Dieses Gebäude nutzt A zu  50% betrieblich und zu 50% privat.
Vorsteuerabzug in 2010: 76.000 EUR
Davon entfallen auf den privaten Teil: 38.000 EUR

Dieser Betrag wird dann in den folgenden 10 Jahren zu je 3.800 EUR zurückgezahlt.

Mit der EU-Richtlinie vom 22.12.2009 haben die Mitgliedsstatten ab 01.01.2011 den Vorsteuerabzug auf den gewerblich genutzten Teil des Gebäudes zu begrenzen. Die entsprechende deutsche Regelung enthält der Entwurf des Jahressteuergesetzes 2010.

Beispiel:
Unternehmer B hat zum 01.01.2011 ein Gebäude für 400.000 EUR zzgl. 76.000 EUR USt erworben. Dieses Gebäude nutzt B zu 50% betrieblich und zu 50% privat.
Vorsteuerabzug in 2011: 38.000 EUR
Ab 2011 entfällt die Möglichkeit, durch entsprechende Gestaltung, die Vorsteuer auf den privaten Gebäudeteil zu ziehen.

Wer dieses Seeling- Modell noch nutzen möchte, kann das eventuell dadurch erreichen, dass der Kaufvertrag vor dem 01.01.2011 abgeschlossen wird oder der Bauantrag noch in 2010 eingereicht wird. In diesen Fällen wird es möglich sein, die Steuervorteile zu nutzen. Die Nutzung des Seeling- Modells sowie des Vorsteuerabzugs bei Gebäuden ist an weitere Bedingungen geknüpft.

Darüber informieren wir Sie gern.
Bitte sprechen Sie uns an!
Steuerberater Dr. Albrecht & Partner GbR