Steuerkanzlei Berlin
Steuerberater, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerberater Berlin, Steuerberater Mahlsdorf, Steuerberater Weißensee, Steuerberater Marzahn, Steuerberater Hellersdorf, Steuerberater Hoppegarten, Steuerberater Neuenhagen, Steuerberater Waldesruh, Steuerberater Köpenick, Steuerberater Friedrichshagen, Steuerberater Biesdorf, Steuerberater Kaulsdorf, Ärzte, Steuerberater Ärzte Berlin, Steuerberater Ergotherapeut, Steuerberater Physiotherapeut, Steuerberater Ergotherapie, Steuerberater Physiotherapie, Steuerberater Heilberufe, Steuerberater Mediziner,Steuerbüro, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerbüro Berlin, Steuerbüro Mahlsdorf, Steuerbüro Weißensee, Steuerbüro Marzahn, Steuerbüro Hellersdorf, Steuerbüro Hoppegarten, Steuerbüro Neuenhagen, Steuerbüro Waldesruh, Steuerbüro Köpenick, Steuerbüro Friedrichshagen, Steuerbüro Biesdorf, Steuerbüro Kaulsdorf, Ärzte, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut, Steuerbüro Physiotherapeut, Steuerbüro Ergotherapie, Steuerbüro Physiotherapie, Steuerbüro Heilberufe, Steuerbüro Mediziner, Steuerkanzlei, Steuerkanzlei Berlin, Steuerkanzlei Mahlsdorf, Steuerkanzlei Weißensee, Steuerkanzlei Marzahn, Steuerkanzlei Hellersdorf, Steuerkanzlei Hoppegarten, Steuerkanzlei Neuenhagen, Steuerkanzlei Waldesruh, Steuerkanzlei Köpenick, Steuerkanzlei Friedrichshagen, Steuerkanzlei Biesdorf, Steuerkanzlei Kaulsdorf, Ärzte, Steuerkanzlei Ärzte Berlin, Steuerkanzlei Ergotherapeut, Steuerkanzlei Physiotherapeut, Steuerkanzlei Ergotherapie, Steuerkanzlei Physiotherapie, Steuerkanzlei Heilberufe, Steuerkanzlei Mediziner, Steuerberater Ergotherapeut Berlin, Steuerberater Physiotherapeut Berlin, Steuerberater Ergotherapie Berlin, Steuerberater Physiotherapie Berlin, Steuerberater Heilberufe Berlin, Steuerberater Mediziner Berlin, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut Berlin, Steuerbüro Physiotherapeut Berlin, Steuerbüro Ergotherapie Berlin, Steuerbüro Physiotherapie Berlin, Steuerbüro Heilberufe Berlin, Steuerbüro Mediziner Berlin

 

Diplom-Finanzwirt
Thomas Schmidt
Steuerberater

Nordweg 65
OT Eden
16515 Oranienburg

Tel.: +49(0)3301 / 83 30 0
Fax: +49(0)3301 / 83 30 30
E-Mail: Stb-ThSchmidt@t-online.de

Sebastian Schulze
Steuerberater

Roelckestraße 24
13086 Berlin-Weißensee

Tel.: +49(0)30 / 92 40 30 110
Fax: +49(0)30 / 92 40 30 128
E-Mail: stb-Schulze@datevnet.de
Mobil: +49 (0) 171 / 56 54 555

Dr. Ingrid Albrecht
Steuerberaterin

Ebereschenallee 29
12623 Berlin-Mahlsdorf

Tel.: +49(0)30 / 56 54 52 0
Fax: +49(0)30 / 56 54 52 28
E-Maill: Stb-Albrecht@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 9 36 27 53

Holger Bierlein
Steuerberater

Starnberger Straße 10
15738 Zeuthen

Tel.: +49(0)33762 / 7 96 0
Fax: +49(0)33762 / 7 96 22
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Holger Bierlein
Steuerberater

Kranzer Straße 6/7
14199 Berlin-Schmargendorf

Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 0
Fax: Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 39
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Wie bei der Steuer für den Dienstwagen gespart werden kann

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn die Firma Ihren Arbeitnehmern Dienstwagen zur Verfügung stellt, die sie auch privat nutzen dürfen, ist die Freude groß.
Doch wenn für diesen Vorteil die Steuer und häufig auch die Sozialabgaben zu entrichten sind, kann es für den Arbeitnehmer und die Firma teuer werden. Die Freude trübt sich.
Durch einige Urteile des Bundesfinanzhofes (BFH) kann bei der Steuer für den Dienstwagen gespart werden:

  1. Nur wenn dem Arbeitnehmer das Fahrzeug tatsächlich zur privaten Nutzung überlassen wird, fällt Steuer für den Dienstwagen an. (BFH Urteil vom 21 April 2010). Wenn kein Fahrtenbuch vorliegt, unterstellt die Finanzverwaltung bei einer Dienstwagenüberlassung meistens, dass eine Privatnutzung nicht ausgeschlossen ist. Sie wendet in solchen Fällen die 1%-Regelung an. Gegen diese Behandlung hat sich der BFH in dem genannten Urteil gewandt.
    Empfehlung: Ist die private Nutzung nicht vorgesehen, sollte das private Nutzungsverbot im Arbeitsvertrag geregelt sein.

  2. Wenn der Arbeitnehmer den Dienstwagen für den Arbeitsweg nutzt, kommt es auf den tatsächlichen Umfang der Nutzung an. (BFH Urteile vom 04.April 2008). Wird der Wagen nur gelegentlich oder nur für eine Teilstrecke genutzt, dann wird der Zuschlag von 0,03% des Listenpreises je Entfernungskilometer nur auf die tatsächlichen km angewandt. Die Durchsetzung gegenüber der Finanzverwaltung ist jedoch schwierig.
    Empfehlung: Vom Arbeitgeber überwachte Nachweise erstellen.

  3. Die Berechnungsgrundlage für die 1% Regelung ist der Bruttolistenpreis zuzüglich der Kosten für Sonder-ausstattungen zum Zeitpunkt der Erstzulassung des Wagens. Spätere Einbauten erhöhen die Bemessungsgrundlage nicht. (BFH Urteil vom 13.10.2010). Darunter fallen z.B. die Umrüstkosten auf Flüssiggasbetrieb oder der spätere Einbau einer Standheizung.
    Empfehlung: Dienstwagen ohne Sonderausstattung kaufen und später nachrüsten.

Wir unterstützen Sie gern bei der richtigen Besteuerung des Dienstwagens.

Bitte sprechen Sie uns an!
Steuerberater Dr. Albrecht & Partner GbR